PennulaMit Amazon Warehouse Deals beim Online Shopping sparen.PennulaHauptseitePennula
Hauptseite Kurzportrait von Pennula Airport Webcam Flugplatz und Flughafen Livecam aus aller Welt Cockpit View Videofilme und Fliegerfilme Flugwetterberichte mit Wolkenradar, Regenradar und Niederschlagsradar Luftbilder und Luftaufnahmen aus ganz Deutschland kostenlos Spezialthemen und Spezialberichte Kameratechnik Videotechnik Flugplanung ICAO und GPS Navigation Videofilme und Fotos von Modelleisenbahnen und Modellbahnen

Raynox Telekonverter DCR 2025 PRO und Vorsatzkonverter DCR 2020 PRO

Obwohl es mittlerweile bei Videokameras bzw. bei Camcordern einen sogenannten „intelligenten“ Zoom oder Digitalzoom gibt, möchte man dennoch die Brennweite des eingebauten Objektives mit optischen Linsen vergrößern. Mehr Brennweite heißt also mehr Zoom. Hierfür bieten sich sogenannte „Telekonverter“, „Teleobjektivaufsätze“ oder „Vorsatzkonverter“ an. Einer der ältesten und zugleich renommiertesten Anbieter die die japanische Firma Raynox. Zwei Telekonverter hatte Pennula kürzlich erworben, um damit Spezialaufnahmen mit großer Brennweite zu drehen. Es handelt sich um die baugleichen Adapter mit der Typenbezeichnung DCR 2025 PRO bzw. DCR 2020 PRO. Der Unterschied liegt darin, dass der DCR 2025 PRO mit vier Adapterringen für Filtergewinde von 43 mm, 52 mm, 55 mm und 58 mm sowie mit der Streulichtblende LS-082 ausgeliefert wird, während der DCR 2020 PRO lediglich mit zwei Adapterringen für Filtergewinde von 52 mm und 58 mm verkauft wird.

Ob die beiden Telekonverter DCR 2020 PRO und DCR 2025 PRO noch regulär im Handel verfügbar sind, konnte Pennula nicht in Erfahrung bringen. Zumindest können einige Angebote über Amazon gefunden werden: Raynox DCR 2020 bzw. Raynox DCR 2025. Raynox hat sich in den letzten Jahren verstärkt auf Vorsatzlinsen für Smartphones umorientiert; bei Amazon gibt es eine sehr große Auswahl. Wer lieber bei eBay einkaufen möchte, kann unter dem Schlagwort „Raynox DCR“ suchen und wird sicherlich das ein oder andere Angebot finden.


Abbildung Verkaufspackung Raynox DCR 2020 PRO

Abbildung Verkaufspackung Raynox DCR 2020 PRO



Abbildung Verkaufspackung Raynox Anwendung bei Kameras und Camcordern

Abbildung Verkaufspackung Raynox Anwendung bei Kameras und Camcordern


Pennula hat die Verkaufspackung eingescannt, denn auf den Abbildungen könnt Ihr auf den ersten Blick erkennen, wie diese Telekonverter genutzt werden: Sie werden einfach auf das vorhandene Filtergewinde des kameraseitigen Objektivs aufgeschraubt. Eine zusätzliche Stütze ist für die Vorsatzlinse aufgrund des geringen Gewichtes nicht notwendig. Allerdings kann mit den Telekonvertern logischerweise nicht mehr freihändisch gefilmt werden; der Einsatz eines Stativs, auf welchem die Kamera befestigt wird, ist unumgänglich.

Im Betrieb muß das Kameraobjektiv auf die größte Brennweite eingestellt werden, also auf die maximale Zoom-Stufe hereingezoomt werden, da ansonsten der Telekonverter nicht funktionieren kann. Am Beispiel der von Pennula eingesetzten Videokamera, einer Panasonic HDC SD 600, die eine reguläre Brennweite von 41,4 mm über das festeingebaute Leica-Objektiv erreicht (12 x Zoom), wird mit Hilfe des Raynox-Adapters die Brennweite um den Faktor 2,2 vergrößert. Anzumerken bleibt, dass der genutzte Panasonic-Camcorder ein Filtergewinde von 46 mm Durchmesser hat; über zwei Adapterringe ist es problemlos möglich gewesen, das Gewinde des Raynox-Adapters von 62 mm zu erreichen. Der erste Adapterring vergrößerte das Kamerafiltergewinde von 46 mm auf 52 mm; der zweite Adapterring, der von Raynox mitgeliefert wird, vergrößerte das Gewinde von 52 mm auf 62 mm. Dadurch, dass die beiden Adapterringe eine Breite von etwa 0,6 cm ausmachen, verlängert sich wiederum der „optische Weg“ vom Kamerasensor bis hin zur äußersten Telekonverter-Linse, so dass der Zoom-Faktor von 2,2 deutlich minimiert wird. Allerdings gibt es hier kein Patentrezept, welcher Konverter oder welcher Adapterring am besten geeignet wäre, um das Auflagemaß von Objektiv und Vorsatzlinse so klein wie möglich zu halten. Es gilt auch hier - wie so oft im Leben - Ausprobieren und Herumtüfteln!

Im Gegensatz zu chinesischen Billig-Konvertern enthält der Raynox-Vorsatzkonverter Linsen aus optischem Glas mit hohem Brechungsindex und basiert auf einer optischen Konstruktion aus insgesamt vier Linsen in zwei Gruppen, um eine sehr hohe Auflösung bei gleichzeitig niedriger Dispersion zu erreichen. In der praktischen Anwendung bedeutet dies, dass die beste Schärfe bei geringstmöglichen Farbsäumen erzielt werden kann. Ein echtes Qualitätsmerkmal von Raynox liegt darin, dass die Lichtstärke bzw. der Blendenwert des Kameraobjektives mit dem Vorsatzkonverter unverändert erhalten bleibt. Der Konverter kann daher an vielen Fotokameras sowie an 4K/HDV Camcordern eingesetzt werden, ohne dass dabei Lichtverluste hingenommen werden müssen.

Dass zwischen den beiden Produktversionen DCR 2020 PRO und DCR 2025 PRO kein qualitativer Unterschied besteht, ist bereits oben erwähnt worden. Beide Telekonverter wurden für Digitalkameras und Camcorder mit konzipiert, das heißt, dass die Konverter unter der Prämisse des Ausprobierens und Herumtüftelns auch im Bereich der digitalen Fotographie eingesetzt werden können, um die Brennweite herkömmlicher Foto-Objektive ohne Lichtverlust zu erweitern. Die nächsten drei Standbilder zeigen nun den Einsatz des Raynox-Adapters. Zu sehen sind drei künstliche Sonnenblumen, die jeweils ohne und mit Telekonverter aufgenommen wurden. Das dritte Bild illustriert, was passiert, wenn man den kamerainternen Zoom auf den Faktor 1,0 zurückfährt.


Standbild mit Telekonverter von Raynox

Standbild mit Telekonverter von Raynox


Standbild ohne Telekonverter

Standbild ohne Telekonverter



Standbild mit Raynox Telekonverter, aber ohne Zoom vom Camcorder

Standbild mit Telekonverter, aber ohne Zoom vom Camcorder

www.Pennula.de | Markus Lenz | Frankfurt am Main | Kontakt | Statistik | Impressum | YouTube