Hauptseite
HauptseiteAirport Webcam Flugplatz und Flughafen Livecam aus aller WeltLuftbilder und Luftaufnahmen zum kostenlosen AnschauenSpezialthemen und SpezialberichtePennula bei YouTubeKameratechnikVideofilme und Fotos von Modelleisenbahnen und ModellbahnenLuftfahrt und Luftsport GeschichteVideotechnik

Die offizielle Internetseite von Pennula

Im Frühjahr 2007 wurde die Internetdomain www.pennula.de reserviert, um eine Internetseite zu schaffen, die regelmäßig über die Ausbildung zum Privatpiloten informieren sollte. So wurden vor 15 Jahren die ersten Luftbilder und Videos aus dem Cockpit kleiner Sportflugzeuge auf dieser Internetseite in der Rubrik „Luftaufnahmen“ gespeichert. Sehr schnell folgte eine Übersicht von „Flugplatz-Webcams“, die im Rahmen der Flugplanung eine sehr gute Hilfe bieten. Je größer die Zahl der Flugstunden wurde, desto umfangreicher wurde auch die Galerie der Luftbildaufnahmen, die der Autor und Pilot Markus Lenz während seiner Ausbildungsflüge und viele Jahre später erstellt hatte. Das Aufkommen gänzlich neuer Kameras, wie beispielsweise der „Go Pro Actionkameras“ führte dazu, dass diese hinsichtlich ihrer Einsatzmöglichkeiten im Cockpit oder an den Tragflächen getestet wurden. So entstanden zahlreiche Artikel zur „Videotechnik“ und zur „Kameratechnik“. Doch um den Umgang mit neuer Kameratechnik zu erlernen, verlagerte „Pennula“ die Kameratests auf ein Spezialgebiet, nämlich auf das Videographieren und Photographieren von Modelleisenbahnen. Damit entstand die derzeit immer noch anhaltende Erfolgsgeschichte eines der größten, deutschsprachigen YouTube-Kanäle für Spielzeugeisenbahnen.

Warum nun ausgerechnet Modellbahnen? Um Kameras zu beherrschen, ist es grundsätzlich absolut notwendig, das Zusammenspiel von Blende, Belichtungszeit, Fokus und Aufnahmesensor zu erforschen und schließlich das erlernte, kameraspezifische Wissen, in der Praxis anzuwenden. Speziell kleine Modellzüge im Maßstab 1:87 (Spur H0) oder im Maßstab 1:160 (Spur N) boten eine perfekte Möglichkeit, ohne Autofokus sauber die Schärfe zu ziehen, die unterschiedlichen Belichtungsarten - je nach Umgebungslicht - auszuprobieren und schließlich die neuartigen Videoformate (HD, Full HD und Ultra HD) im Videoschnitt kennenzulernen. Schließlich ist bei diesem Herumspielen, Testen und Ausprobieren stets der ein oder andere Artikel entstanden, der seinen Platz in der Rubrik Kamera- und Videotechnik gefunden hat. Parallel dazu sind mittlerweile aber auch weit über 450 Videodokumentationen von Modellbahnanlagen produziert worden, die heute unter der Marke „Pennula“ im Videoportal YouTube präsentiert werden und zugleich auf dieser Internetseite in der Rubrik „Modelleisenbahn“ kostenlos und werbefrei in kleiner Videoauflösung eingebunden sind.

Vielleicht darf man die Vermutung anstellen, dass „Pennula“, also der Autor Markus Lenz, immer noch ein „großes Kind“ ist und sich gerne mit vielen interessanten Themen beschäftigt, die allesamt dem Genre Technik und Geschichte zuzuordnen sind. Was die Geschichte betrifft, so hat sich „Pennula“ insbesondere auf die Luftfahrtgeschichte konzentriert und um die Beschaffung und Digitalisierung historischer Flughandbücher und Zeitschriften bemüht. So ist die Rubrik „Luftfahrtgeschichte“ größtenteils der Zeitschrift Flugsport gewidmet, die durchgehend von 1909 bis 1944 erschien und alles Wesentliche über den zivilen Luftverkehr sowie über die militärische Luftfahrt beinhaltete. Eine ebenso beliebte Rubrik sind die sogenannten „Spezialthemen“. Dabei handelt es sich um viele Artikel, Berichte und Fotos, die sich mit Geräten zur Abhörtechnik und Funktechnik, mit digitalen Radioscannern, mit Zündkerzen für Motorroller, mit Oldtimer Auto-Radio Antennen, mit dem Empfang von IPTV oder mit der Programmierung von Internetseiten befassen. Einleitend bleibt anzumerken, dass die Internetseite von „Pennula“ nicht für mobile Endgeräte (Smartphones) programmiert worden ist und auch niemals für die Darstellung auf sogenannten „Mobile Devices“ angepaßt werden wird, weil sich die meisten Inhalte ohnehin nur vernünftig auf einem großen Desktop-Bildschirm oder auf einem Tablet-PC-Display anschauen lassen. Die einzigen Ausnahmen bestehen beim „Online-Archiv der Zeitschrift Flugsport“, in welchem weit über 50.000 Einzelseiten über ein Datenbankmanagementsystem mit adaptiertem Content-Management-System eingespielt werden, sowie bei den „Pennula Modellbahn Videos“, die auf der mobilen Internetseite www.pennula.com verfügbar sind.
15 Jahre Pennula - 2007 bis 2022
© Markus Lenz - Frankfurt am Main | www.Pennula.de | Zuletzt aktualisiert am 24. Juni 2022 | E-Mail | Impressum